Gesicht mit Öl reinigen - Ein Game Changer

Ölreinigung Gesicht

Wäscht du dein Gesicht mit einem Waschgel oder Schaum? Ja klar, der Schmutz muss ja schliesslich weg von der Haut damit keine Pickel entstehen. Hier erfährst du wie deine Gesichtshaut von der Ölreinigung profitieren kann und wie diese angewendet wird.

Funktionen der Haut - Damit sie gesund bleibt (oder wird)

  • Schutzfunktion vor mechanischen Einwirkungen, Bakterien, Mikroorganismen, Schmutz, Austrocknung und Strahleneinwirkung
  • Wärmeregulierung durch Schweissbildung und Verdunstung
  • Reizaufnahme wie Tast-, Temperatur- und Schmerzempfindungen vermitteln

In der Kosmetik spielt vor allem die Schutzfunktion eine entscheidende Rolle, genauer gesagt die Hautbarriere. Diese besteht aus Schuppen (Hornzellen = tote Hautzellen) welche von einem Gemisch aus Schweiss und Talg zusammengehalten werden und so das Eindringen von Fremdkörpern, sowie das Austreten von Wasser verhindert. Ist die Hautbarriere gestört reagiert die Haut oftmals sehr empfindlich und die Speicherung von Feuchtigkeit (Wasser) ist beeinträchtigt.

Herkömmliche Reinigungsprodukte

Herkömmliche Seifen und Reinigungsmittel entziehen der Haut ihr natürliches Fett damit ein Gefühl von quietschender Sauberkeit entsteht. Leider wird dieses Gefühl immer noch bei vielen Menschen mit einer gesunden reinen Haut verbunden. Doch langfristig wird so die Hautbarriere geschwächt. Die Folgen können unangenehm sein und sich in Rötungen, Entzündungen, trockener Haut und Juckreiz bemerkbar machen. Es kann auch vorkommen, dass die Haut als Reaktion auf die Entfettung noch mehr Talg produziert, was dann vermehrt zu Unreinheiten führen kann.

Ölreinigung (OCM = Oil Cleansing Method)

Die Ölreinigung mit Pflanzenölen reinigt die Haut genau so gründlich, jedoch ohne diese auszutrocknen und die Hautbarriere zu beinträchtigen. Im Gegenteil, die Ölreinigung versorgt die Haut schon bei der Reinigung mit wichtigen Nährstoffen und kann dazu beitragen die Talgproduktion zu regulieren. Die Grundidee dahinter lautet: «Gleiches löst Gleiches auf». Mit anderen Worten, das Reinigungsöl verbindet sich mit dem Öl welches in unserem Hauttalg enthalten ist. Dadurch wird die Haut von überschüssigem Talg befreit, verstopfte Poren werden gereinigt und abgestorbene Hautzellen, Schmutz und Make-up werden entfernt.

Gesichtsreinigung mit Öl - Anwendung

  • Eine kleine Menge des Öls in die trockene Haut einmassieren (auch die Augen, falls diese geschminkt sind)
  • Einen sauberen Waschlappen in warmes bis heisses Wasser tauchen, auswringen, auf das Gesicht drücken und entspannen bis der Waschlappen abgekühlt ist
  • Nun mit dem Waschlappen oder einem Musselintuch (wi zB. VELVET - Das Gesichtstuch aus Bio-zertifiziertem Bambus und Hanf von Namari Skin) sanft das Öl abnehmen
  • Bei Bedarf kann das Prozedere 2 - 3 Mal wiederholt werden (einölen, Waschlappen auflegen, warten, abwischen)

Geeignete Öle für die Oil Cleansing Method - Los gehts

Wenn du mal ganz simpel beginnen möchtest kannst du die Ölreinigung mit einem Jojobaöl, Mandelöl oder Aprikosenkernöl durchführen, ja sogar Olivenöl geht. Das steht ja bei allen in der Küche, oder? Um dein Home-Spa Erlebnis noch zu steigern findest du aktuell im Shop zwei verschiedene Reinigungsöle.

NEKTAR, das Reinigungsöl von Namari aus kostbaren Gewürzen, feinsten Samenölen und dem betörenden Duft von Jasmin versetzt dich in ein sinnliches Pflegeritual wie aus 1001 Nacht. Das Öl ist einmultifunktionales Produkt und kann auch als Feuchtigkeitsöl für Körper und Gesicht verwendet werden. Ebenfalls liebe ich es in diesem Öl zu baden, einfach ein paar Spritzer des Öls ins Badewasser geben, den unglaublich sinnlichen Duft geniessen und mit gepflegter Haut aus der Wanne steigen und die Haut sanft trocken tupfen. Danach ist kein Eincremen mehr nötig.

Das Everyday Cleansing Oil von Naya enthält nährende Pflanzenöle und versorgt die Haut mit essenziellen Fettsäuren und wichtigen Antioxidantien. Es beinhaltet ausserdem emulgierende Inhaltsstoffe welche das Öl im Kontakt mit Wasser zu einer Milch werden lassen. So lässt sich das Öl auch nur mit Wasser abwaschen, wobei nicht zwingend ein Waschlappen benötigt wird. Es enthält keine ätherischen Öle und ist somit auch für extrem sensible Haut bestens geeignet.

Leave a comment

All comments are moderated before being published